Website-Box CMS Login
  • Sie befinden sich hier:  
  • Home
Notfallsnummer-oben
bannerbanner
Helfen auch Sie!
fe86243a8db845e58eb3af678c348aa0_T

Unterstützen Sie unsere Rettungshundeteams mit Ihrer Spende

Interesse?!?
055

Sie spielen mit dem Gedanken ihre Freizeit sinnvoll zu gestalten und Rettungshundearbeit zu machen -

Kontaktieren Sie uns -

egal ob mit oder ohne Vierbeiner!

Einsatzübung in Liebnitz

Am 27. Und 28.April fand die erste Einsatzübung 2019 in Liebnitz statt.

Jedes Mitglied der ÖRHB muss jährlich eine Einsatzübung besuchen, um einsatzfähig zu sein. Neben den Aufgaben der Weg-, Flächen- und Nachtsuche werden die Teilnehmer in Funk, Orientierung, Teamarbeit und Koordination sowie Organisation geprüft. Sowohl Hundeführer und Hunde als auch Helfer als Gruppenkommandanten und Versteckspersonen werden beobachtet, beurteilt und intensiv betreut.

 

Hinter den Kulissen:

Schon im Vorfeld bedarf so eine Großübung einer aufwendigen und komplizierten Planung.

Schon vor Monaten haben sich die Organisatoren auf die Suche nach einem geeigneten Übungsgebiet gemacht und notwendige Genehmigungen eingeholt. Dieses Jahr hatten wir Glück, dass wir ein Gasthaus mitbenutzen konnten, so dass nicht ausschließlich im Auto oder Zelt genächtigt und gegessen werden musste. Eine Toilettanlage und ein warmes Getränk in den kurzen Pausen sind bei einer zweitägigen Übung viel wert ! Vielen Dank an dieser Stelle an das Hotel Liebnitzmühle !

Auch die Zeitpläne sind in der Vorbereitung eine große Herausforderung für die Organisatoren. Gilt es doch, jedes der Mitglieder in allen zu prüfenden Sparten, einzuteilen und Gruppen zusammenzustellen. Eine Gruppe besteht pro Durchgang aus einem Hundeführer mit Hund, einem Gruppenkommandanten, zwei Prüfungsbeobachtern und 3 Versteckspersonen. Am Tag werden die Gruppen auf Weg- und Flächensuche verteilt. Die Nachtsuche müssen alle Teams nacheinander bestreiten und ist zeitlich sehr beschränkt, Alle 15 Teams müssen rechtzeitig zur Wegsuche starten, damit wir vor Sonnenaufgang mit allen Durchgängen fertig sind. Die Versteckspersonen werden regelmäßig ausgetauscht und müssen ebenfalls gut geplant werden, damit niemand zu lange im Wald liegen muss. Die Beobachter müssen eingeteilt werden, dass sie zwischendurch auch Pausen haben und vor allem brauchen wir davon mehrere, da sie ja die fast 3km lange Wegsuche, am Wochenende, des öfteren laufen müssen.

 

Das Wetter hat es diesmal gut mit uns gemeint. Es war durchgehend trocken und der Wind hat unsere Vierbeiner bei der Suche unterstützt. Die 5 Grad kalte Nacht mit Wind war ein wenig unangenehm, aber einsatznahe könnte man sagen. Dieses Jahr startete die erste Gruppe der Nacht- Wegsuche um 20:00 und die letzte Gruppe, die Übungseinsatzleitung und die Übungsleitung konnte ihre Funkgeräte um 04:30 abschalten. Nach zwei bis drei Stunden Schlaf konnte die Übung am Sonntagmorgen um 9:00 fortgesetzt werden.

 

Es soll kein Geheimnis sein, dass die vielen Kilometer in teilweise schwierigem Gelände und vor allem der Schlafentzug an den physischen und psychischen Kräften der Teilnehmer nagen. Jedes Mitglied der Österreichischen Rettungshundebrigade macht diese Arbeit und somit auch die Prüfungen, Einsatztests und Fortbildungen freiwillig um die Suche nach verschüttenden, verletzten oder verirrten Personen, sowie die nachfolgende Erste Hilfe leisten und bewerkstelligen zu können. Dazu ist es notwendig seine persönlichen Grenzen zu kennen, manchmal auch, sie zu überschreiten und sich Herausforderungen wie bei diesem Wochenende zu stellen !

 

Nach einem gemeinsamen Mittagessen bedankte sich der Übungsleiter und Landesausbildungsreferent Stv. Andreas Kostron bei der Staffel Eggenburg rund um Christoph Holzhacker für die Organisation des Gebietes, bei den Prüfungsbeobachtern, bei Margot Prand für die Besetzung der Übungseinsatzleitung und bei den Mitgliedern für die Teilnahme.

 

Wir gratulieren allen, die ihre Einsatzfähigkeit verlängert haben, sowie neu erlangt haben und ganz besonders unseren zwei Mitgliedern Raphael Florian Mattes und Markus Sailer, die ab nun auch einsatzfähig sind !!

zum Seitenanfang

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Weitere Infos finden Sie auf der Seite Datenschutzerklärung.

OK