Website-Box CMS Login
  • Sie befinden sich hier:  
  • Home
  • >>
  • NEWS
Notfallsnummer-oben
bannerbanner
Helfen auch Sie!
fe86243a8db845e58eb3af678c348aa0_T

Unterstützen Sie unsere Rettungshundeteams mit Ihrer Spende

Interesse?!?
055

Sie spielen mit dem Gedanken ihre Freizeit sinnvoll zu gestalten und Rettungshundearbeit zu machen -

Kontaktieren Sie uns -

egal ob mit oder ohne Vierbeiner!

Trainingswochenende im Wald in Litschau

Zelte

Das jährliche Waldwochenende, in Litschau, fand dieses Jahr „situationselastisch“ schon früher statt.

Da das Ausbildungswochenende in Spaleniste abgesagt wurde, haben die Mitglieder beschlossen auch eine zweite Nacht im Wald zu verbringen.

Nachdem ein paar der Mitglieder noch mittags am Weg zu einem Einsatz waren, konnte das Trainingswochenende nachmittags wie geplant statt finden und startete sogleich mit einer überraschend vermissten Person im Waldgebiet von Markus Dlouhy.

Am Freitag wurde mit Anzeigen begonnen, plötzlich war eine Person in der Fläche vermisst. Abends wurden Dämmerungs- und Nachtanzeigen geübt. Der Samstagsplan war mit Wegsuchen vormittags und Kettensuche in Theorie und Praxis nachmittags geplant. Auch Wegsuchen mit zwei Hunden und Spezialanzeigen beim Reifenstapel gingen sich zeitlich noch aus. Nach einer Abendessenspause wurden nochmals Nachtanzeigen gefestigt. Am Sonntag war das Wetter abermals heiß und die Hunde durften sich mit Manuel bei Wasseranzeigen abkühlen. Unser Staffelführer war zum Abschluss noch so nett sich mit hochprozentigem, zu duschen, um Spezialanzeigen mit starkem Geruch zu üben, was besonders seinem eigenen Hund gar nicht gefiel.

„Mein Hund hat große Fortschritte gemacht und auch für mich als Hundeführer war das Wochenende sehr lehrreich.“

 

„Ich bin überrascht was mein junger Hund alles leisten konnte. Die oft unzügelbare Energie des Labradors machte sich an diesem Trainingswochenende bezahlt. Die Ausbildung zum Rettungshund ist eine Herausforderung für das ganze Team. Ständig stellt sich die Frage, wieviel können wir schon und wieviel Neues dürfen wir riskieren ohne dem Hund die Freude am Arbeiten zu nehmen. Das hat dieses Mal sehr gut funktioniert.“

 

"2,5 anstrengende aber doch sehr erfolgreiche Tage liegen hinter den Hund/Mensch Teams . Es konnten zahlreiche Erfolge und wenige Mankos durch die doch sehr hohen Belastungen (Geist und Körper) aufgedeckt werden. Solche Stresstesst sind ,meiner Meinung nach, das Salz in der Suppe der Hunde Ausbildung,um die Hunde beim routinemäßigen Training nicht zu unterfordern aber auch nicht zu überfordern. Jetzt gilt es die Ausbildung dementsprechend anzupassen und sich das nächste Ziel zu setzten. Frida liegt voll auf Kurs und sie ist mit ihren 13 Monaten doch noch ein Hot-shot der jetzt Erfahrungen sammeln muß. Ihre Highlights waren sicherlich die Wegsuche und die Suche mit einem 2ten Hund"

 

„Wir hatten alle eine Menge Spaß und haben noch dazu viel gelernt! Mein Frauchen und ich möchten uns bei unseren Trainern Martin und Michi für das perfekt organisierte Waldwochenende bedanken! Und natürlich möchten wir auch unseren Staffelkollegen Michl, Markus und Manuel Danke sagen: Danke für die tollen Fotos, die vielen Inputs und die großartigen Unterstützung. Es hat eine Menge Spaß gemacht und wir freuen uns schon aufs nächste Mal!“, euer Simba.

 

Mein Fazit: „Ein Wochenende anstrengend für Mensch und Hund, auf Grund der verschiedensten Aufgabenstellungen und den heißen Temperaturen (teilweise 30°) aaaaber....jeder hat viele positive Erfahrung gesammelt, jeder hat für sich etwas gelernt, jeder hat von der Einsatzerfahrung der „Alten“ gelernt und wurde bestmöglich auf Situationen im Einsatz vorbereitet. Man kann es nicht oft genug sagen und erwähnen, ein großes DANKE an die Staffelführung, die uns durch ihren Einsatz, ihr Wissen und ihre Kompetenz immer wieder auf den richtigen Weg bringen, sowie durch ihr Engagement unsere Hunde zur Einsatzfähigkeit begleiten."

 

"Es war ein sehr schönes Trainings Wochenende, wir hatten mit dem Wetter Glück und die Verpflegung war ausgezeichnet! Alles war perfekt organisiert und durchgeplant! Wir hätten einen super Zeitplan somit wusste jeder was an der Tagesordnung stand!

Ich war dieses Wochenende schwer von der Mitarbeit eines jeden Staffel Mitgliedes begeistert! Wir waren ein super Team! Genau das spiegelte sich bei den Hunden und deren Arbeit wieder, ich finde, dass jedes Hundeführerteam sehr viel Fortschritte in den 3 Tagen für sich verzeichnen könnte! Es war schö,n so viele stahlende Hundeführer nach dem Wochenende zu sehen. In diesem Sinne freue ich mich schon auf die nächsten Training's!"

 

Der Staffelführer konnte Sonntag Mittags in müde, aber zufriedene Gesichter sehen, egal ob Zwei- oder Vierbeiner. „Das ist es, was uns Trainer so antreibt und uns Freude macht. Wenn man sieht, was an diesem Wochenende bei jedem Hund aber auch bei jedem Hundeführer weiter gegangen ist, dass der vorgegebene und gedachte Weg nicht der falsche ist. Manch schlaflose Nächte in Gedanken über wertvolles, individuelles Training machte sich bezahlt. An diesem Wochenende hat wieder jeder den verdienten Lohn für seine Arbeit geerntet und jeder von uns hat starke Fortschritte gemacht.

 

Xheron, der ohne fremde Hilfe und ohne Zug an der Leine eine saubere Anzeige macht und dabei noch Spaß hat !! wer hätte das Gedacht?

Luna, die am Freitag einfach so in eine Flächensuche gestoßen wurde und dies bravourös meisterte, so auch die Wegsuche am 2. Tag.

Frida, die zum Ersten Mal in der Nacht suchte, zum ersten Mal auf einen Steg rauf stieg oder zum Ersten Mal eine Wegsuche absolvierte Für sie war vieles neu an diesem Wochenende !

Simba, der etwas gelernt hat mehr auf seine Nase zu vertrauen.

Twister, die dieses Wochenende sowohl bei der Wegsuche, Suche zu Zweit oder auch bei allen Anzeigen sehr sicher wirkte.

Zum Abschluss bin ich auf jeden Vier- und Zweibeiner einfach nur Stolz !“

zum Seitenanfang

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Weitere Infos finden Sie auf der Seite Datenschutzerklärung.

OK